Notruf : 112
 
 

eiko_list_icon Einsatzbereitschaft, angekündigte Notlandung eines Hubschraubers

Brandeinsatz > Fahrzeugbrand
Einsatzort Details

Meißen, Nassauweg, Elblandklinikum
Datum 22.09.2020
Alarmierungszeit 18:17 Uhr
Alarmierungsart große Schleife
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Meißen
Fahrzeugaufgebot   KdoW  DLK 23-12  LF10  LF20  TLF4000
Übungseinsatz

Einsatzbericht

Einsatzübung der Feuerwehr Meißen

Am Dienstag hatte die Feuerwehr Meißen gerade mit ihrer regulären Ausbildung begonnen, als diese mit einem ungewöhnlichen Alarmstichwort um 18:17 Uhr abrupt beendet wurde.
B-mittel-u (Flugzeug klein) „Notlandung eines Rettungshubschraubers am Krankenhaus“ war zu lesen. Zum Glück sollte es nur eine Einsatzübung sein. Umgehend machten sich die Fahrzeuge auf den Weg ins Krankenhaus, an dem wir bereits vom Sicherheitsdienst erwartet wurden. Nach kurzer Einweisung in die Lage entschied der Einsatzleiter das Tanklöschfahrzeug in unmittelbarer Nähe des Landeplatzes, aber außerhalb der Hauptanflugrichtung des Hubschraubers, in Stellung zu bringen. Mit dem Dachmonitor und einem C-Rohr sollte so eine erste schnelle Brandbekämpfung möglich sein. Das LF20 stellte die Wasserversorgung über eine lange Wegstecke vom Löschteich des Krankenhauses zum TLF her. Parallel wurde auch die Drehleiter mit Monitor in Stellung gebracht. Das LF10 baute zwischenzeitlich 2 C-Rohre von der Parkplatzseite auf. Circa 15 Minuten nach Ankunft stand die Wasserversorgung aus dem 300m entfernten Löschteich und eine simulierte Wasserabgabe konnte stattfinden. Nachdem noch zusätzliche Beleuchtung aufgebaut wurde, konnte die Übung beendet werden. Die Verantwortlichen des Krankenhauses waren beeindruckt und zufrieden über die schnelle Einsatzbereitschaft der Kameraden. Nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft endete der Dienst um 20:00 Uhr. (PS)

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder